Nürnberger Original
Rebecca Ammon
DACT

"Ich mag die malerischen Winkel der Altstadt"

 Rebecca Ammon führt im Frühling ihre Gäste zur Blauen Nacht

echtNürnberg: Christkind Rebecca, was ist für Dich „echt Nürnberg“?

Rebecca Ammon: Echt Nürnberg, das sind für mich Drei im Weggla, Lebkuchen und – natürlich – der Christkindlesmarkt.

 

echtNürnberg: Nürnberg in drei Worten?

Rebecca Ammon: historisch, gemütlich, traditionell

 

echtNürnberg: Was zeigst Du Deinen Gästen?

Rebecca Ammon: Im Frühling führe ich sie zur Blauen Nacht, im Winter auf meinen Markt, den Christkindlesmarkt. Dazwischen und danach auf die Burg, die geht immer.

 

echtNürnberg: Was darf man in der Stadt nicht verpassen?

Rebecca Ammon: Ein ausgiebiger Streifzug durch die Altstadt mit ihren malerischen Winkeln und schönen Läden muss sein. Dazu passt ein Besuch in den Lochgefängnissen, schaurig-schön!

 

echtNürnberg: Das beste Fotomotiv der Stadt?

Rebecca Ammon: Die Burg vom Adlerhorst aus betrachtet – also vom obersten Stockwerk des Parkhauses in der Adlerstraße. Genial.

 

echtNürnberg: Welches echtNürnberg-Geschenk bringen Sie Freunden mit?

Rebecca Ammon: Na, das ist ja wohl klar: Nürnberger Elisen-Lebkuchen und Weihnachtsschmuck vom Christkindlesmarkt!

Rebecca Ammon

Rebecca Ammon, Jahrgang 2000, ist das 25. gewählte Nürnberger Christkind. Am 30. November hat die Schülerin des Sigmund-Schuckert-Gymnasiums den weltberühmten Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet. Bis zum Heiligen Abend besucht sie mehr als 150 karitative Einrichtungen, Altenheime, Kindergärten, Behinderteneinrichtungen und Krankenhäuser, beschenkt zum Beispiel die kleinen Patienten in der Kinderklinik. Hinzu kommen Auftritte auf dem Christkindlesmarkt und der Kinderweihnacht. Als prominente Botschafterin Nürnbergs ist sie auf Weihnachtsmärkten in anderen Städten unterwegs.